Fairtrade - Fairer Handel - Comercio Justo Interviews auf Deutsch

Interview mit Cold Brew Produzent Lukas Leitsberger aus Klagenfurt (Österreich)

Lukas ist Cold Brew Produzent und lebt in Klagenfurt (Österreich), ich traf ihn auf einer Kaffeereise durch Kolumbien.

1. Wie bist du auf das Thema Kaffee gekommen?

Kaffee hat mich schon immer interessiert. Als Kind hatte mein Großvater über viele Jahre einen großen Kaffeebaum, der im Sommer im Garten unterm Apfelbaum stand und im Winter in seinem Wohnzimmer. Ziemlich ungewöhnlich für unsere Breiten. Der Baum hat auch regelmäßig Früchte getragen, die wir gemeinsam gepflückt, geschält, getrocknet und dann auch geröstet haben. Da durfte ich dann auch was kosten. Später hab ich viel Zeit in Italien verbracht und den italienischen Espresso geliebt. Bis ich dann auf Reisen durch Australien und Neuseeland Specialty-Coffee und die 3rd Wave of Coffee kennenlernte, ab da gab‘s kein Halten mehr…

2. Was hast du vor deinem „Kaffee“ Leben gemacht?

Bevor ich Kaffee zum Beruf gemacht habe, habe ich Soziologie und Global Studies studiert. 25 GRAMS, mein Cold Brew Unternehmen, habe ich dann aus der Uni heraus gegründet.

3. Was ist für dich das Wichtigste am Kaffee? Was ist für dich ein guter Kaffee?

Geschmack ist definitiv eine wichtige Komponente. Wobei das beim Kaffee ja recht komplex ist, entsteht dieser doch entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Vom Farmer, bis der eine Bohne pflanzt, bis in die Tasse gibt es unzählige Schritte und meistens eine halbe Weltreise, die der Kaffee macht. Und viele dieser Schritte beeinflussen den Geschmack. Insofern ist mir Transparenz extrem wichtig. Es ist mir lieber, ich weiß genau woher der Kaffee kommt, was drinnen steckt und warum er so schmeckt wie er schmeckt, als dass ich einen Kaffee habe, der einfach nur super schmeckt, aber man nicht weiß warum. Für mich ist es also der Geschmack des Kaffees gepaart mit Transparenz, der für mich ein gutes Kaffeeerlebnis ausmacht.

4. Wie trinkst du selbst deinen Kaffee am liebsten?

Nun, als Cold Brew Produzent, schmeckt mir Cold Brew natürlich sehr gut. Durch die kalte Extraktion bekommt man oft weitere interessante Geschmäcker heraus, als bei der heißen Zubereitung. Aber ich trinke fast jede Zubereitungsart von Kaffee gerne. Filter in der V60 steht fast täglich am Programm und ein guter Espresso oder Flat White kann mich auch immer begeistern.

5. Was hältst du vom Thema fairer Handel?

Eine sehr wichtige Sache! Gerade der Origin Trip nach Kolumbien hat wieder gezeigt, wie viel Aufwand der Kaffeeanbau und die Weiterverarbeitung ist, ganz zu schweigen vom Transport, speziell in unwegsamen und abgeschiedenen Regionen. Gerade hier hilft glaube ich Transparenz, wenn man genau weiß, wer wie viel Aufwand reinsteckt, kann man diesen fair entlohnen. Und das muss in beide Richtungen gehen, der Kunde sollte zum Beispiel wissen, wie viel von seinem 3,6€ Cappuccino beim Farmer landen und umgekehrt sollte man den Farmern auch Einblick und Mitspracherecht bei der Preisgestaltung gewähren. Initiativen wie zum Beispiel die der Red Ecolsierra in Santa Marta, machen hier schon einiges richtig.

6. Gibt es noch etwas, das du ergänzen möchtest?

War eine super Reise, hat mich sehr gefreut dich kennen zu lernen und es ist wie immer viel zu schnell zu Ende gegangen…

Mehr Infos über Lukas und seinen Cold Brew findet ihr unter:
https://25grams.coffee/

Bei Facebook und Instagram findet ihr in jeweils unter @25gramscoffee

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.